Direkt zum Hauptbereich
Fundiertes Wissen in anschaulichem Gewand - das ist seit Jahren meine Devise. Aus den Begegnungen und Rückmeldungen verschiedenster Gruppen sind bewährte Workshops entstanden, die ich gerne auch für Sie anbiete!

Sie ist Weltliteratur und Urkunde des Glaubens - aber wie lassen sich diese beiden Aspekte lebendig verbinden? Wie kann ich mit beiden Beinen fest im 21. Jahrhundert stehen und die Bibel gläubig lesen? Eine Einführung in einige Grundfragen. Eine Zusammenfassung können Sie sich hier anhören.

Ganz gleich, wie abstrus der Standpunkt sein mag – wer will, findet sicher einen einzelnen Bibelvers, der ihn zu belegen scheint. Das ist eine gefährliche Form der Bibelauslegung. Allerdings birgt auch die Bibel selbst Gefahren… Sehr charmante, wie ich finde! Ein Workshop über jene Winkel des Buches der Bücher, die im besten Sinne verstören.

Sie ist die Performance-Kunst des Alten Orients, aber auch verantwortlich für einige der sperrigsten Texte der Bibel. Wie lassen sich Ezechiel und Co. verstehen und worin besteht ihre Relevanz für heute? Wer sind die ProphetInnen der Gegenwart? Ein Workshop auf den Spuren von poetischen Unruhestiftern damals und jetzt.


Vom Autor Joseph Roth bis zum Musicalschreiber Andrew Lloyd Webber – die Bibel fasziniert Künstlerinnen und Künstler ungebrochen. Begleiten Sie mich auf eine faszinierende Spurensuche, die auch ein neues Licht auf die alten Texte wirft.



Ein Hymnus ist kein Zeitungsbericht – wer würde etwas anderes behaupten? Viele. Denn nicht selten werden Textgattungen verwechselt und vermischt. Unzählige Verständnisschwierigkeiten der Bibel wurzeln in dieser Tatsache. Klingt trocken? Überzeugen Sie sich in meiner launigen Schreibwerkstätte vom Gegenteil!



Suchen Sie einen Workshop zum Jahresthema Ihrer Bibelgruppe? Zu besonderen Fragen, die Sie als Lektorin oder Lektor beschäftigen? Schreiben Sie mir Ihre Anfrage – ich zimmere Ihnen gerne etwas Passendes!

Interesse? Melden Sie sich bei mir unter
daniela.feichtinger[at]outlook.com
(Das [at] bitte durch @ ersetzen.]
Alle Workshops dauern 120 Minuten und belaufen sich auf 150€ exkl. Fahrtkosten (ich komme aus Graz zu Ihnen).

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bouvet. Die wahre Geschichte eines Verbrechens

  Wie gelangt ein Rettungsboot auf die einsamste Insel der Welt? In 12 Kapiteln erkunde ich die entlegene Gegend auf der Suche nach Antworten. Ein wahrer Krimi mit unerwarteten Opfern - und Tätern. 1 – Der einsamste Ort der Welt Überzogen von meterdickem Eis ragt eine felsige Anhöhe aus dem antarktischen Ozean. Am Fuß ihrer schroffen Klippen schäumt das Meer. Rundum nur Himmel und Wasser. Oder an den meisten Tagen: Nebel. Die Insel Bouvet ist der einsamste Ort der Welt. Nicht nur deshalb, weil hier niemand wohnt. Auf vielen anderen Inseln wohnt auch keine Menschenseele. Doch auf Bouvet ist man so weit von jedem anderen Menschen entfernt, wie nirgendwo sonst auf der Welt. Im Umkreis von tausend Kilometern verläuft keine Seeroute. Fliegt eine bemannte Raumstation über einen hinweg, dann befinden sich darin die nächstgelegenen Personen. Sie sausen zwar gut 500 Kilometer über dem Erdboden vorbei, sind einem damit aber näher als alle anderen Menschen auf der Welt. So einsam, wie auf B

Wege in die Bibel. Eine kleine Einführung

Zusammenfassung eines Vortrags, Pfarre Salvator, November 2019 Photo by Brazil Topno on Unsplash

Ikonen + Sex?

Ich bin immer auf der Suche nach guter "christlicher" Kunst - nach KünstlerInnen und Kunstwerken, die noch nicht durch Algorithmen miteinander verbunden sind und die in den Suchmaschinen nicht durch tausende Anfragen monatlich hochgeschwemmt werden. Meine neueste Entdeckung ist Robert Lentz (* 1946), ein faszinierender Franziskaner - nachzulesen auf feinschwarz . Bild: Robert Lentz, Mother of God, Protectress of the Oppressed (Ausschnitt). Fotograf:  Don Sniegowski  (unter CC BY-NC-SA 4.0)